Was ist die Pulse Field Ablation?

Anders als bei der Kryoablation oder der Radiofrequenzablation wird bei der PFA Ablation keine thermische Energiezufuhr verwendet, um eine irreversible Ablation durchzuführen. Stattdessen werden lokal schnelle, pulsierende elektrische Hochspannungsfelder erzeugt, die zur Bildung von irreversiblen Poren in der Zellmembran (Elektroporation) und damit zum Zelltod führen. Durch die genaue Einstellung der Elektroporation werden nur Myozyten zerstört; angrenzende Strukturen wie die Speiseröhre, der Nervusphrenicus oder die Herzkranzgefäße bleiben verschont.

 

Zudem bleibt die „Gewebsarchitektur“ des ablatierten Gewebes weitgehend intakt, so dass es z.B. kaum zu einer physiologischen Volumenreduktion des Narbengewebes durch Kontraktion der in der Narbe enthaltenen Kollagenfasern kommt. Durch die Positionierung des PFA-Katheters in den Pulmonalvenen kann eine Pulmonalvenenisolation durchgeführt und das Risiko der gefürchteten Komplikationen wie Pulmonalvenenstenose oder Ösophagusverletzung vermieden werden.

IHU Liryc
Campus Xavier Arnozan
Avenue du Haut Lévèque, 33600 Pessac-Bordeaux-France

Call us E-mail

 

© 2022 Beat AF

©
2022 UX Themes

Terms Privacy Cookies